Während der Weihnachtszeit und an Silvester stehen Raclette und Fondue bei den meisten Leuten hoch im Kurs. Man sitzt gemütlich um den Tisch und kann genüsslich sein Essen selbst zusammenstellen und zubereiten. Da ich leidenschaftlich gerne grille, habe ich mich gefragt, ob man beides nicht kombinieren kann? Also gemütlich um einen Tisch sitzen und jeder legt das auf, was er gerne möchte.

 

Ich habe mich dann mal gleich beim nächsten warmen Wetter hingesetzt und einen kleinen Prototyp gebastelt. Dazu habe ich im Baumarkt für 2,99 € mir einen Pflanzstein gekauft. Unter diesen habe ich Lochblech aus Edelstahl gebaut, damit die Luft zirkulieren kann. Auf das Lochblech habe ich danach die glühende Kohle geschüttet.

Als dann die Spieße aufgelegt wurden, war ich doch enttäuscht. Entweder war zu viel Hitze da, oder zu wenig. Außen dann schon fast schwarz, innen noch kalt. Ich kann daher diese Methode nicht weiterempfehlen, auch wenn ich von der Idee des BBQ-Raclettes immer noch begeistert bin.