Wie auch im letzten Jahr habe ich für das Jahr 2021 meine Stunden, welche ich ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz geleistet habe, ausgewertet und aufbereitet. Das hat doch einige interessante Zahlen zu Tage gebracht.

Rettungsdienst

Viel Zeit habe ich wieder in die Fortbildungen zum Rettungssanitäter gesteckt. Neben 3 Wochen auf der Landesschule durfte ich nochmal einige Praktikumsstunden auf dem Rettungswagen absolvieren. Und da man sich das erlernte nur mit Routine einprägen kann, wurde nach dem Abschluss Anfang April auf fleißig Dienste auf RTW und KTW absolviert. So sind beachtliche 455 Stunden im Rettungsdienst zusammen gekommen, die an den freien Samstagen und Sonntagen geleistet wurden.

Erste Hilfe Kurse

Bei den Ersten Hilfe Kursen habe ich meine Aktivitäten etwas zurückschrauben müssen, weswegen ich mit 85 Stunden nicht einmal die Hälfte vom letzten Jahr erreicht habe. Dennoch sind das rund 10 Samstage, welche in der Freizeit für die Breitenausbildung aufgebracht worden sind.

Sanitätsdienst

Endlich gab es nach dem Coronajahr 2020 wenigstens etwas Normalität und ich durfte wieder die ersten Sanitätsdienste besuchen, vorwiegend beim EV Ravensburg.

Kreisimpfzentrum und Testzentren

Corona war auch im Jahr 2021 ein präsentes Thema. Da nun Impfungen und auch Tests in großem Umfang vorhanden waren, durften wir bei den Impfungen im Kreisimpfzentrum unterstützen. Parallel wurden die Teststation nach und nach ausgebaut, so dass hier ebenfalls Unterstützung angefordert wurde.

Insgesamt kamen somit wieder 920 Stunden für das Ehrenamt im DRK zusammen. Das war mir auch nur möglich, da “Dank Corona” viele Freizeitaktivitäten nicht möglich waren. Zudem war die Übungsleiterpauschale ein großes Hindernis, da trotz einer Aufwandsentschädigung weit unter dem Mindestlohn die 3.000 Euro Grenze weiteres verhindert hat. Ansonsten hätten die 1000 Stunden vielleicht sogar problemlos erreicht werden können.

Das Jahr 2022 ist im ersten Halbjahr etwas ruhiger gestartet. Erste Hilfe Kurse habe ich nicht mehr so viel gebucht und Corona ist, zumindest was die Einsätze in Impf- und Testzentren betrifft, mittlerweile auch kein Thema mehr. Da mir die Arbeit im Roten Kreuz Spaß macht, werden es aber auch dieses Jahr wieder einige hundert Stunde werden.